SG Bornheim/Grün-Weiss – 1. FC 1906 Erlensee 3:2 (1:1)

Historischer Sieg für Bornheim – Zahlensalat bei Erlensee

Die SG Bornheim/Grün-Weiss fuhr am Donnerstag gegen den 1. FC 1906 Erlensee einen „historischen Sieg“ ein. Dem Aufsteiger gelang mit dem 3:2 (1:1) vor 135 Zuschauern der erste Sieg in der Verbandsliga Hessen Süd.
Bis zum siebten Spieltag mussten die Bernemer warten, dann war es soweit: Mit 3:2 setzte sich der 1945 gegründete Verein, der erst im Sommer zum ersten Mal in die Verbandsliga aufgestiegen war, gegen den Mitaufsteiger aus Erlensee durch.
Teklu Tewelde brachte Bornheim mit einem flach geschossenen Freistoß aus 22 Metern nach vorne (21.). Der 1. FC Erlensee hielt dagegen und Tom Niegisch glich noch vor dem Seitenwechsel aus (34.).
Die Gastgeber kamen nach der Pause gut aus der Kabine und Benjamin Beutel gelang aus spitzem Winkel sofort die erneute Führung (47.),  Markus Renner köpfte nur vier Minuten später zum 3:1. Erlensee drückte nun und kam zu guten Chancen. Das 2:3 Alexander Schunck kam aber zu spät (90.+2).
Nach dem Abpfiff feierten die Hausherren ausgiebig und lautstark. Ich machte mich erst einmal daran, das Nummernchaos beim 1. FC Erlensee aufzulösen. Während des Spiels wurden wir anwesenden Journalisten von einigen mitgereisten „Spielermüttern“ darauf aufmerksam gemacht, dass einige Rückennummern der Gäste nicht mit denen auf dem offiziellen Spielberichtsbogen übereinstimmten.
Ordnung muss schließlich sein. Da ich ja auch für eine Frankfurter Tageszeitung über den Erfolg der Bornheimer berichtete, war dies auch erforderlich. Der ebenfalls anwesende Kollege eines in Osthessen und im Rhein-Main-Gebiet beliebten Internetportals, hätte sich eine solche Nachlässigkeit ebenfalls nicht erlaubt.

(gie)

 

 

Datum: 06.09.2018

Verbandsliga Hessen Süd: SG Bornheim/Grün-Weiss - 1. FC 1906 Erlensee

Endstand: 3:2 (1:1)

Tore: 1:0 Teklu Tewelde (21.), 1:1 Tom Niegisch (34.), 2:1 Benjamin Beutel (47.), 3:1 Markus Renner (51.), 3:2 Alexander Schunck (90.+2)

Zuschauer: 135

Ort: Sportplatz Seckbacher Landstraße / Frankfurt am Main