SC Fortuna Köln – FSV Frankfurt 0:0

Nullnummer

Der SC Fortuna Köln und der FSV Frankfurt trennten sich am 30. Spieltag in der 3. Liga im Köllner Südstadion torlos.
Zwischen zwei Schichten machte ich mich mit dem FSV-Fanclub „Komische Vögel“ auf den Weg in die Domstadt. Die Zugfahrt dauerte eine knappe Stunde und schon saßen wir in der „Brauerei zur Mal Mühle“ am Heumarkt und tranken Kölsch. Die Gläser waren klein und der Inhalt schmeckte etwas dünn. In Kombination mit dem Wurstsalat mit blassen Bratkartoffeln passte das aber.
Nach einer kurzen Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmittel kamen wir am Stadion an. Keine 2000 Leute interessierte die Begegnung, dennoch war sie als „Sicherheitsspiel“ deklariert. Das hieß, es gab nur alkoholfreie Getränke im „Jean-Löring-Sportpark“.
Die Partie plätscherte auch nur so vor sich hin. Vielleicht lag das aber auch an der schlechten Perspektive aus dem Gästeblock, der sich hinter dem Tor des großen Ovals befand. Ein Fernglas wäre eventuell hilfreich gewesen, aber Tore gab es ja nicht zu sehen.
Nach dem Spiel ging es dann wieder in Richtung Innenstadt. Da der „FC“ in der Bundesliga beim Hamburger SV spielte, waren alle Kneipen überfüllt. Wir fanden schließlich doch noch ein Plätzchen und wurden am Bildschirm Zeuge, wie der große Lokalrivale der Fortuna mit 1:2 in der Hansestadt verlor.
Nach einem weiteren Fußmarsch zum Bahnhof, kletterten wir dann wieder in den Zug und erreichten Frankfurt. Der Lokalrivale des FSV hatte hier in der Zwischenzeit ebenfalls mit einer Nullnummer gegen Gladbach geglänzt.

 

(gie)

 

  

3.Liga: SC Fortuna Köln – FSV Frankfurt

Endstand: 0:0

Tore: keine

Zuschauer: 1846

Ort: Südstadion / Köln

Datum: Samstag, 01.04.2017