BSG Chemie Leipzig – FSV Barleben 4:1 (1:0)

Gemeinsam auswärts

Die BSG Chemie Leipzig und der FSV Barleben begegneten sich anläßlich des 5. Spieltags in der NOFV-Oberliga Süd, zum ersten Mal im Spielbetrieb.
Mit dem ICE machte ich mich samstags morgens von Frankfurt-Bornheim aus auf den Weg. Da der FSV Frankfurt nur 35 Kilometer weiter, in der 3. Liga beim Halleschen FC antrat, bestritt ich die Fahrt nach Leipzig gemeinsam mit drei Freunden vom FSV-Fanclub „Komische Vögel“.

Eigentlich hatte ich schon vor Wochen geplant, gemeinsam mit den Jungs nach Halle zu fahren. Da meine Chemiker zur gleichen Zeit in Leutzsch spielten, hätte ich in Halle aber keine Ruhe gehabt.
Nach der Ankunft am Leipziger Hauptbahnhof trennten sich also unsere Wege und ich machte mich auf zum Alfred-Kunze-Sportpark. Hier regnete es schon die ganze Zeit Bindfäden und es sah auch nicht danach aus, dass es besser werden würde.

Pünktlich zum Spielbeginn hörte der Regen dann doch auf, was aber nichts daran änderte, dass leider nur knapp unter 700 Zuschauer den Weg ins Stadion fanden.
Chemie legte die ersten Minuten los wie die Feuerwehr, doch der Ball wollte zunächst nicht ins Tor. Nach zirka zehn Minuten klatschte die Kugel, zum Schrecken aller Leutzscher, nach einem Angriff der Barlebener in hohem Bogen auf die Latte von Chemie-Keeper Marcus Dölz. Die Chemiker blieben davon unbeeindruckt und machten weiterhin das Spiel. Kurz vor der Pause war es dann endlich soweit: Nicolas Ludwig erzielte nach Vorarbeit von Andy Müller, frei vor dem Tor stehend, das verdiente 1:0 (43.).
Nur eine Minute nach dem Wiederanpfiff legte Tim Bunge nach und Daniel Heinze erhöhte auf 3:0 (64.). Die Leutzscher lehnten sich nun etwas zurück und die Gäste aus der Börde verkürzten durch Denny Pile (76.). Mehr gelang Barleben aber nicht und so sorgte Ludwig in der 84. Minute für den 4:1-Endstand.
Während des Spiels wurde ich natürlich über das Abschneiden des FSV Frankfurt bei den „Halunken“ informiert. Die „Bernemer“ holten immerhin einen Punkt in Halle und so machte ich mich zufrieden auf den Rückweg an den Bornheimer Hang, wo ich seit über 20 Jahren lebe.

 

(gie)

 

NOFV-Oberliga Süd: BSG Chemie Leipzig – FSV Barleben

Endstand: 4:1 (1:0)

Tore: 1:0 Ludwig (43.), 2:0 Bunge (46.), 3:0 Heinze (64.), 1:3 Pile (76.), 4:1 Ludwig (84.)

Zuschauer: 680

Ort: Alfred Kunze Sportpark / Leipzig

Datum: Samstag, 17.09.2016