Spvgg. 05 Oberrad – TSV Lehnerz 1965 1:1 (1:1)

Mit Manowar zum Punktgewinn

Über 200 Zuschauer waren bei frühlingshaftem Wetter gekommen, um die sich im Abstiegskampf befindende Spvgg. Oberrad gegen den TSV Lehnerz zu unterstützen. Zur Einstimmung dröhnte diesmal eine Hymne der Heavy Metal Band Manowar aus den Boxen.

Die Gastgeber machten wie in den letzten Spielen, angetrieben vom Trainerteam, von Beginn an Druck nach vorne und kämpften um jeden Ball. Nach einem Handspiel brachte Torjäger Ertugrul Erdogan die Gastgeber per Strafstoß in Führung (13.). Lehnerz tat sich zunächst schwer, kam aber dennoch nach 23 Minuten durch ein schön herrausgespieltes Tor von Dominik Rummel zum Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt war den Oberrrädern dann die Anstrengung der letzten Spiele anzumerken. Die Gäste aus Osthessen fanden besser in die Partie und hatten einige gute Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Bei den Gastgebern stimmte aber die Moral und so wurde das Remis bis zum Ende leidenschaftlich verteidigt.

Mit dem Unentschieden gab die Spvgg. Oberrad die "Rote Laterne" an den FC Bayern Alzenau ab und kletterte in der Hessenliga vorerst auf Rang 15.

 

(gie)

 

Hessenliga: Spvgg. 05 Oberrad – TSV Lehnerz 1965

Endstand: 1:1 (1:1)

Zuschauer: 215

Ort: Sportanlage Beckerwiese "Grie-Soß-Arena" / Frankfurt am Main