Tennis Borussia Berlin – Malchower SV 90 4:1 (1:1)

"Warm-up" im Mommsenstadion

Im Freitagsspiel der NOFV-Oberliga Nord setzte sich Tennis Borussia Berlin, vor 620 Zuschauern im heimischen Mommsenstadion, gegen den Malchower SV 90 mit 4:1 durch. Für den Wochenendtrip in die Hauptstadt hatte ich mir die Partie als „Warm-up“ herausgesucht und stellte letztlich fest, dass ich mit dem Gedanken nicht der Einzige war.
Der Grund für meinen Berlin-Besuch war das Spiel der BSG Chemie Leipzig beim DDR-Rekordmeister BFC Dynamo. Natürlich wollte ich meine Zeit hier dazu nutzen, wenigstens einen neuen „Ground“ zu machen. Pünktlich zum Anpfiff kamen wir am „Mommsen“ an und suchten den Dritten im Bunde, der schon auf der Haupttribune auf uns wartete.
Das nach dem Althistoriker Theodor Mommsen benannte und unter Denkmalschutz stehende Stadion wurde 1930 eingeweiht und versprühte – bis auf die moderne elektronische Anzeigetafel und den Tartan-Belag der Leichtathletikanlage – auch heute noch den Charme der damaligen Zeit.
Das Spiel begann und TeBe machte das Spiel. Christopher-Lennon Skade erzielte nach 14 Minuten das 1:0. Die Gäste hielten dagegen und kamen durch Djibril N Diaye noch vor dem Seitenwechsel zum Ausgleich (37.).
Während der Halbzeit kamen wir mit sechs anderen Zuschauern ins Gespräch. Die waren aus Bochum, VfL-Fans und besuchten einen Kollegen in Berlin, um sich am nächsten Tag das Spiel der Bochumer gegen Eintracht Braunschweig, in einer Berliner Kneipe anzusehen.
Nach der Pause begann es stärker zu regnen und der Stadionsprecher lud alle Zuschauer ein, ins Trockene auf die Tribüne zu kommen. Es wurde enger und die Stimmung der über 600 Heimfans unter dem Dach deutlich besser.
Auf dem Rasen erhöhte die Heimelf den Druck und ging in der 67. Minute durch Randy Edwini-Bonsu erneut in Führung, Dragan Erkic legte nur drei Minuten später nach. Manuel Fischer machte kurz vor Schluss den Sack zu (88.).
Minuten nach dem Schlusspfiff feierten die TeBe-Fans immer noch lautstark ihr Team und wir machten uns durch den Regen davon, denn schließlich war das nur der Auftakt für das Berlin-Wochenende.

 

(gie)

 

 

NOFV-Oberliga Nord: Tennis Borussia Berlin – Malchower SV 90

Endstand: 4:1 (1:1)

Tore: 1:0 Christopher-Lennon Skade (14.), 1:1 Djibril N Diaye (37.), 2:1 Randy Edwini-Bonsu (67.), 3:1 Dragan Erkic (70.), 4:1 Manuel Fischer (88.)

Zuschauer: 620

Ort: Mommsenstadion / Berlin

Datum: Freitag, 20.10.2017