SV Darmstadt 98 – 1. FC Nürnberg 3:4 (1:1)

Sieben Tore im Montagsspiel

In der 2. Bundesliga empfing der SV Darmstadt 98 den 1. FC Nürnberg zum Montagsspiel am Böllenfalltor. Die Südhessen mussten sich gegen die Franken vor ausverkauftem Haus mit 3:4 geschlagen geben.
Das Stadion des SV Darmstadt war für mich bisher Neuland, obwohl man es von meinem Wohnort Frankfurt aus, in maximal 45 Minuten erreichen kann. An diesem Montag machten wir uns zu dritt auf, dem traditionsreichen „Ground“ einen Besuch abzustatten.
Nach der Ankunft am Darmstädter Hauptbahnhof ging es, nach einem kurzen Tankstop am Bahnhofskiosk, weiter mit der Straßenbahn zum Merck-Stadion am Böllenfalltor. Stehplatzkarten für die Gegentribüne hatten wir uns drei Tage vorher für 18 Euro über das Internet besorgt, obwohl die Partie auf der Vereins-Homepage schon längst als „ausverkauft“ angekündigt wurde.
Der Einlass verlief ebenfalls problemlos. Dass das Stadion eigentlich als Oval angelegt war, sah man nur noch hinter den Stahlrohrtribünen, die in der Vorsaison, als Darmstadt noch in der 1. Bundesliga kickte, errichtet wurden.
Das Spiel begann und die Heimelf ging nach sechs Minuten durch Yannick Stark in Führung. Die hielt aber nur bis zur 23. Minute, Cedric Teuchert gelang der Ausgleich. Mit 1:1 ging es dann in die Pause.
In der zweiten Halbzeit wurden die Nürnberger stärker und Mikael Ishak traf zum 2:1 (51.), Teuchert legte nur sieben Minuten später nach (58.). Die Gastgeber steckten nicht auf und Felix Platte verkürzte auf 2:3 (72.), ehe Nürnbergs Tim Leibold den alten Abstand wieder herstellte (74.). Darmstadt lief weiter an und Eduard Löwen unterlief ein Eigentor zum 4:3-Endstand (87.), dann war Schluss.
Wir hatten an einem Montagabend sieben Tore in einer spannenden Zweitliga-Partie gesehen und machten uns zufrieden auf den Heimweg in die Mainmetropole.

 

(gie)

 

 

2. Bundesliga: SV Darmstadt 98 – 1. FC Nürnberg

Endstand: 3:4 (1:1)

Tore: 1:0 Yannick Stark (6.), 1:1 Cedric Teuchert (23.), 1:2 Mikael Ishak (51.), 1:3 Teuchert (58.), 2:3 Felix Platte (72.), 2:4 Tim Leibold (74.), 3:4 Eduard Löwen (87., Eigentor)

Zuschauer: 17100 (ausverkauft)

Ort: Merck-Stadion am Böllenfalltor / Darmstadt

Datum: Montag, 16.10.2017