FSV Frankfurt – VfL Osnabrück 1:1 (0:0)

Zukunft offen

Unter der Woche meldete der Drittligist FSV Frankfurt Insolvenz an und bekommt in der laufenden Saison neun Punkte abgezogen. Sportlich ist die Klasse – realistisch gesehen – nicht mehr zu halten. Zur Partie gegen den VfL Osnabrück pilgerten am Ostersonntag gerade mal 2872 Zuschauer an den Bornheimer Hang und sahen ein 1:1. Die erwartete Trotzreaktion blieb aus.
Die Kulisse war doch schon ein wenig enttäuschend. Zwar ist die sportliche und finanzielle Schieflage des Vereins schon sehr bedrückend, aber kommt sie nicht ganz unerwartet. Schon lange – spätestens nach dem Zweitligaabstieg – war das Brodeln im Verein auch auf den Rängen zu spüren.
Teilweise unerklärliche Leistungseinbrüche der gesamten Mannschaft, ohne jegliches Aufbäumen einzelner Spieler und eine „Schlammschlacht“, ehemaliger sowie aktueller Funktionäre in den Medien und sozialen Netzwerken, zogen sich wie ein roter Faden durch die Saison. Nun, da die Katze aus dem Sack ist, bleiben viele Fragen offen.
Ungeklärt ist zum Beispiel die Frage in welcher Liga es mit dem FSV weitergeht. Die Regionalliga ist das Ziel der neuen „Macher“ am Hang, die fünftklassige Hessenliga oder ein tieferer Absturz sind aber nicht ganz ausgeschlossen. Unter den am Ostersonntag anwesenden Fans wurden alle diese Szenarien schon mal gedanklich durchgespielt. Das Geschehen auf dem Rasen war daher für viele eher nebensächlich.
Für Osnabrück ist der Zug im Aufstiegsrennen zur 2. Bundesliga noch nicht abgefahren, doch agierten sie zumeist fahrig. Vielleicht hatte man aber auch nur Respekt vor einem angeschlagenen Gegner. Der FSV spielte eine anständige erste Halbzeit und ging acht Minuten nach dem Seitenwechsel, durch Cagatay Kader in Führung.
Die Gäste bemühten sich weiterhin, doch kamen sie kaum zu klaren Chancen. Der Ausgleich durch Addy Waku Menga fiel praktisch aus dem nichts heraus (75.). In der Schlussphase drängten beide Teams noch einmal auf die Entscheidung, doch letztlich blieb es auch im Spiel bei einem Unentschieden.

 

(gie)

 

 

3. Liga: FSV Frankfurt – VfL Osnabrück

Endstand: 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Cagatay Kader (53.), 1:1 Addy Waku Menga (75.)

Zuschauer: 2872

Ort: Stadion am Bornheimer Hang / Frankfurt am Main

Datum: Sonntag, 16.04.20017