FSV Frankfurt – SG Eintracht Frankfurt 3:2 (2:1)

"Derby light"

In einem (Test-)Freundschaftsspiel trafen der FSV Frankfurt und die SG Eintracht Frankfurt aufeinander. Nur zirka 1500 Zuschauer wollten die Partie um die "inoffizielle" Stadtmeisterschaft im Stadion am Bornheimer Hang sehen.
Dei der geringen Resonanz von einem Derby zu sprechen fällt schwer. Immerhin traf ein Drittligist auf einen Bundesligisten. Beide Teams stehen im Spielbetrieb gut da, doch der „harte Kern“ schien sich nicht für das Aufeinandertreffen zu interessieren.
Die Trainer beider Teams ließen ebenfalls nicht ihre Erste Elf auflaufen, aber das Spiel war dennoch zu keinem Zeitpunkt langweilig. Der FSV machte das Spiel und ging nach 35 Minuten durch Kapitän und Ex-Eintrachtler Patrick Ochs in Führung. Fast im Gegenzug machte Branimir Hrgota den Ausgleich (37.). Die „Bernemer“ blieben unbeeindruckt und Cagatay Kader erzielte die 2:1-Pausenführung.
Im zweiten Abschnitt kamen dann auf beiden Seiten zahlreiche neue Akteure zum Einsatz. Der FSV hatte weiterhin mehr Ballbesitz und Kader erhöhte auf 3:1 (58.). Die SGE ergab sich aber nicht und in der 76. Minute gelang Hrgota noch der Anschlusstreffer zum 2:3-Endstand. Die Bornheimer sind nun „inoffizieller Stadtmeister“ in Frankfurt, auch wenn es nur sehr wenige Anhänger beider Vereine ins Stadion gezogen hat.
Derbys verlaufen halt in jeder Stadt anders, stellten ich und ein weiterer befreundeter ehemaliger Leipziger fest. Er ist seit Geburt „Lokist“ und ich „Chemiker“. Gemeinsam besuchen wir als Zugezogene, mit dem Fanclub „Komische Vögel“, schon seit längerem Spiele des FSV. Logisch dass für uns das drei Tage später anstehende „richtige Derby“ unserer Heimatvereine, im Viertelfinale des Sachsenpokals, das Gesprächsthema des Abends war. Das ist aber wieder eine andere Geschichte...

 

(gie)

 

 

Testspiel: FSV Frankfurt – SG Eintracht Frankfurt

Endstand: 3:2 (2:1)

Tore: 1:0 Ochs (35.), 1:1 Hrgota (37.), 2:1 Kader (41.), 3:1 Kader (58.), 3:2 Hrgota (76.)

Zuschauer: 1500

Ort: Stadion am Bornheimer Hang / Frankfurt am Main

Datum: Donnerstag, 10.11.2016