SC Weiss-Blau Frankfurt – SG Concordia Eschersheim 1:0 (0:0)

"Getränke-Mix" in Niederrad

In der dritten Runde im Frankfurter Kreispokal trafen die beiden Kreisoberligisten SC Weiss-Blau und die SG Concordia Eschersheim aufeinander.
Die Fahrt zu den Sandhöfer Wiesen im Frankfurter Stadtteil Niederrad erfolgte wie schon des öfteren mit der Straßenbahn. Nach der Ankunft orderten wir erst einmal die Getränke: Ein Bier und einen „Äppler pur“.
Der Apfelwein schmeckte beim ersten Schluck etwas eigenartig – war nach einem Blick auf das Etikett auch ein Radler (Bier-Limo-Gemisch). Also schnell hinter damit und endlich den puren Äppler geholt. Der kam aus dem Odenwald und war auch richtig lecker. Leider waren nur zwei Flaschen davon vorrätig, sodass ich als drittes Getränk dann einen „sauer gespritzten“ bekam, der aber auch durchaus genießbar war.
Das Spiel verlief relativ unspektakulär: In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams weitestgehend. Im zweiten Abschnitt setze sich die Cleverness der Gastgeber gegen die sehr junge Mannschaft der Concordia durch. Konstantin Schmidt Narischkin erzielte das umjubelte Tor des Tages und brachte die „Weiss-Blauen“ eine Runde weiter (67.).
Bleibt zu erwähnen, dass mein Begleiter während der Partie die nächste Runde Getränke holen ging und mir doch tatsächlich ein Flaschenbier mitbrachte.

Nachdem ich während eines Fußballspiels letztlich vier verschiedene alkoholische Getränke konsumiert hatte, verließen wir dann die Sportanlage.

 

(gie)

 

Kreispokal Frankfurt: SC Weiss-Blau Frankfurt – SG Concordia Eschersheim

Endstand: 1:0 (0:0

Tore: 1:0 Schmidt Narischkin (67.)

Zuschauer: 38

Ort: Sportanlage Sandhöfer Wiesen / Frankfurt am Main

Datum: Dienstag, 13.09.2016