FC Bayern Alzenau – FSV Frankfurt 0:3 (0:1)

Hessenpokal in Bayern

Im Achtelfinale des Hessischen Landespokals reiste der Drittligist FSV Frankfurt über die Landesgrenze hinaus zum FC Bayern Alzenau, der wegen der räumlichen Nähe zu Hessen dem Hessischen Fußball-Verband angehört und dem zufolge in der Oberliga Hessen und im Hessenpokal spielt.
Die Zugfahrt von Frankfurt aus ins unterfränkische Alzenau dauerte mit einem Umstieg in Kahl am Main eine knappe Stunde. Nach einer Stärkung in der „Alten Post“ im Stadtzentrum ging es noch einmal eine Viertelstunde zu Fuß zum Sportzentrum am Prischoß. Der Hauptplatz verfügt über keine Flutlichtanlage und so musste die Partie, da ja im Pokal eine Verlängerung oder Elfmeterschießen möglich wären, auf dem benachbarten Kunstrasenplatz ausgetragen werden. Unter den 530 Zuschauern wahren mehrheitlich Anhänger des FSV, einige davon hatten die Strecke von Frankfurt aus mit dem Rad zurückgelegt.
Im Spiel hielten die Gastgeber in der Anfangsphase gegen den Favoriten noch gut mit und erarbeiteten sich einige gute Möglichkeiten. Mit längerer Spieldauer kam aber der Drittligist in Fahrt und Ranisav Jovanovic brachte den FSV nach einem Freistoß nach vorne (22.).
Im zweiten Spielabschnitt hatten die Frankfurter einen Blitzstart: Sebastian Schachten lupfte nach einer Vorlage von Yannick Stark den Ball ins Tor (47.). Nun war auch der „Stimmungsblock“ des FSV erwacht und supportete den Rest des Spiels. Die „Bernemer“ ließen nichts mehr anbrennen und Massimo Ornatelli markierte nach einem Konter den Endstand (89.).
Nachdem die Mannschaft für den Einzug ins Viertelfinale ordentlich gefeiert wurde ging es dann wieder zurück nach Frankfurt.
Einziger Wermutstropfen: Kickers Offenbach, ein Wunschgegner der FSV-ler im Finale, ist bereits am Samstag bei den Sportfreunden Seligenstadt mit 6:5 nach Elfmeterschießen ausgeschieden. Mit dem „Erzrivalen“ SV Wehen Wiesbaden und dem KSV Hessen Kassel sind noch zwei attraktive Gegner im Wettbewerb, die ihre Achtelfinales aber erst noch überstehen müssen.

(gie)

 

Hessenpokal / Achtelfinale: FC Bayern Alzenau - FSV Frankfurt

Endstand: 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Jovanovic (22.), 0:2 Schachten (47.), 0:3 Ornatelli (89.)

Zuschauer: 530

Ort: Sportzentrum am Prischoß / Alzenau (Bayern)

Datum: Dienstag, 06.09.2015