SC 1960 Hanau – 1. Hanauer FC 1893 1:1 (0:1)

Eine Radpartie zum Hanauer Derby

Das Hanauer Derby zwischen dem SC 1960 Hanau und dem ältesten hessischen Fußballverein, dem 1. Hanauer FC 1893 klang interessant. Das Wetter wart gut, also machte ich mich mit dem Rad auf den Weg von Frankfurt in die Brüder-Grimm-Stadt. Die Strecke führte mich flussaufwärts an Offenbach vorbei, immer den Main entlang.
Mein Fahrradcomputer zeigte exakt 17,7 Kilometer an, als ich nach gut 45 Minuten am Herbert Dröse Stadion ankam. Es war noch eine Viertelstunde Zeit bis zum Anpfiff und vor dem Eingang des betagten Stadions stand noch eine größere Menschenmenge und wartete auf Einlass.
Nach 10 Minuten war ich im Stadion und suchte mir einen Platz auf der Gegentribüne. Das Spiel begann mit einer Schweigeminute für die Opfer des Bombenanschlags in Ankara am Vormittag. Aus Respekt verzichteten die Ultras von Hanau 93 die ersten zehn Minuten auf Support und Fangesänge.
Mit einem lauten „Hanau“ endete die Ruhe und eine Gruppe von zirka 50 Leuten feuerte von nun an die Gäste an. Nach 21 Minuten gab es dann im Spiel den ersten Aufreger: Ervis Shima zerrte den 93-er Tim Kraus im Strafraum am Trikot und sah dafür die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marcello Fiorentini (22.).
Die Gastgeber wurden in Unterzahl immer gefährlicher und lauerten auf ihre Chance. Nach 72 Minuten war es dann soweit und Benjamin Braus gelang der Ausgleich. Nun entwickelte sich ein rassiges Derby, auf dem Platz und auf den Rängen. Beide Teams hatten in der Schlussphase noch Chancen das Spiel für sich zu entscheiden, trennten sich aber an Ende mit einem gerechten Remis.

 

(gie)

 

Gruppenliga Frankfurt Ost: SC 1960 Hanau – 1. Hanauer FC 1893

Endstand: 1:1 (0:1)

Ort: Herbert Dröse Stadion / Hanau

Datum: Samstag, 10.10.2015

 Der Foulelfmeter zum 0:1 im Video.